Perfekter Reis – Einfach zubereitet mit einem Reiskocher

Wer Reis mit einem Reiskocher zubereitet, kann ohne großen Aufwand einen leckeren Reis zubereiten. Der Reis kann als Beilage oder als Hauptgericht verwendet werden, da der Reis im Reiskocher mit verschiedenen Gewürzen angereichert werden kann, die den Geschmack des Reises verfeinern. In den folgenden Abschnitten wird im Detail beschrieben, wie Reis mit einem Reiskocher schmackhaft zubereitet wird.

Vorbereitung des Reises

Bevor der Reis gekocht werden kann, sollte zuerst über die Menge und Sorte des Reises nachgedacht werden. Es gibt einige Sorten weißen Reis und einige Sorten braunen Reis, die Unterschiede im Geschmack haben und unterschiedlich viel Wasser zum Kochen benötigen. Weiße Reissorten benötigen weniger Wasser als brauen Reissorten.

Die Größe der Reiskörner spielt ebenfalls eine Rolle. Große weiße Reiskörner benötigen 1 ¾ Tassen Wasser pro Tasse Reis. Kleine weiße Reiskörner benötigen 1 ½ Wasser. Brauner Langkorn Reis benötigt sogar 2 ½ Tassen Wasser pro Tasse Reis. Genaue Angaben zum benötigten Wassergehalt können auch auf den Verpackungen des Reises nachgelesen werden. Wer seinen Reis gerne besonders trocken mag, kann etwas weniger Wasser zu seinem Reis hinzugeben als auf den Verpackungen angegeben.

Nachdem über die Menge nachgedacht wurde, kann der Reis in den Reiskocher gegeben werden. Hierfür besitzen manche Reiskocher Messbecher. Einen geeigneten Kocher findet man hier: Reiskocher kaufen günstig

In diese Messbecher kann auch gleich das Wasser eingefühlt werden. Wenn keine Messbecher vorhanden sind, kann mit Tassen gearbeitet werden, solange auf das Mengenverhältnis geachtet wird. Wenn sich der Reis im Reiskocher befindet, kann der Reis gesalzen und gewürzt werden. Außerdem können Lorbeerblätter oder Kardamom oder auch Bambussprossen hinzugegeben werden. Zur geschmacklichen Verfeinerung kann auch Öl oder Butter hinzugegeben werden.

Den Reis Kochen

Nachdem sich der Reis im Reiskocher befindet und gewürzt wurde, kann der Reiskocher eingeschaltet werden. Einige Reiskocher besitzen neben einem Ein/Aus Schalter auch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für unterschiedliche Reissorten. Diese sind hilfreich damit die verwendete Reissorte richtig gekocht wird. Falls der Reiskocher keine erweiterten Einstellungsmöglichkeiten besitzt, kann dieser dennoch für jede Reissorte verwendet werden. Infos zu den Sorten findet man hier: Link – Reisland.net

Der Reiskocher – leckeren Reis zubereiten von User255

Nach dem Einschalten des Reiskochers sollte solange abgewartet werden, bis sich dieser wieder ausschaltet. Der Reiskocher wird sich dann ausschalten, wenn das im Reiskocher befindliche Wasser verdampft ist. Nun kann der Deckel des Reiskochers hochgehoben werden, damit der Reis auf seine Konsistenz überprüft werden kann. Wenn der Reis noch etwas matschig ist, kann er noch 5 bis 10 Minuten im Reiskocher verbleiben. Die meisten Reiskocher halten den Reis nach dem Kochen nämlich warm. Der Wärmeerhaltungsmodus kann dazu genutzt werden, die Konsistenz des Reises zu verbessern, falls diese nach dem Kochen noch nicht gut genug ist. Wenn der Reis zu trocken oder zu feucht ist, sollte beim nächsten Kochvorgang (auch sehr gut hier auf Wikipedia erklärt) entsprechend mehr oder weniger Wasser verwendet werden.

Nachdem Kochvorgang sollte der Reis umgerührt werden, damit der verbliebene Dampf aus dem Reis entfernt wird. Dann kann der Reis auf Teller aufgeschüttet und serviert werden.